Gute Jobs für gute Pflege

So lautet das Motto der brandneuen Webseite unseres Projektes „Migration als Baustein zur Fachkraftsicherung“. Hier können sich ausländische Fachkräfte im In- und Ausland und deren soziales Umfeld über das Projekt und seine Unterstützungsangebote informieren. In diesem Projekt, das die Innere Mission federführend leitet, kooperieren verschiedene diakonische Träger von Pflegeeinrichtungen mit dem gemeinsamen Ziel, ausländische Fachkräfte für Ihre Einrichtungen zu gewinnen. Es ist zwei Jahre lang finanziert durch die Diakonie Hessen.

Zuwendung auf vier Pfoten

Hund Scotty im Arm eines bettlägerigen Bewohners

Es ist immer wieder schön zu sehen, welche Freude und Benefit die Bewohner*innen unserer Pflegeeinrichtungen haben, wenn Tiere im Rahmen einer tiergestützten Therapie zu Besuch kommen. Gerade dementiell erkrankte Menschen profitieren sehr davon. Deshalb freuen wir uns ganz besonders, dass die Therapiebegleithunde „Scotty“ und „Murmel“ dank einer Förderung der Ria Messer Stiftung ein Jahr lang in das Hufeland-Haus kommen und den Bewohner*innen dort Aufmerksamkeit und Zuwendung schenken können!

Neujahrssüppchen

Am 10. Januar lud der Vorstand alle Mitarbeitenden der Geschäftsstelle zu einem kleinen Neujahrsempfang mit herzhafter Kartoffelsuppe, Fingerfood und Kuchen ein. Willkommen geheißen wurden dabei auch die Kolleg*innen der Personalabteilung, die bislang zum Hufeland-Haus gehörten und dort nach wie vor ihren Standort haben. Außerdem wurde eine langjährige Mitarbeiterin aus der Finanzbuchhaltung gebührend in den Ruhestand verabschiedet. Begrüßung und Abschied waren aber nicht die einzigen Themen, und man hat sich rege an allen Tischen ausgetauscht. Das einhellige Fazit: Solche Get-together sollten wir öfter machen, um uns und unsere Arbeit besser kennenzulernen.

 

Wahre Schönheit(en)

Ein ganz besonders ansprechendes und kreatives Projekt hat sich unsere Pflegeeinrichtung Nellinistift ausgedacht – den Kalender „Zeitlos.Schön“ mit Gesichtern seiner Bewohner*innen. Herausgekommen sind Porträts von Menschen im Alter, wie man sie viel zu selten sieht: strahlend, mit einem Hauch Glamour, ausdrucksstark und schön. Und so ganz und gar nicht altersgemäß…😉!

alle Fotos: Sinah Osner

Innere Mission goes Hollywood!

Nun, gar so prominent sind wir noch nicht … aber die Videoclips, die für unsere Homepage bei KONTAKT und im Hufeland-Haus gedreht wurden, können sich sehen lassen. Gedacht dafür, dass interessierte Menschen etwas über den Pflegeberuf erfahren und sich im besten Fall davon begeistern lassen, wurden Mitarbeitende in beiden Einrichtungen interviewt. Es war wunderbar zu hören, was sie über ihren Beruf denken, was er ihnen bedeutet und warum sie ihn ausüben. Aber sehen Sie selbst:

Video KONTAKT                Video Hufeland-Haus

Es grünt so grün!

Wie im vergangenen Jahr haben wir alle Einrichtungen aufgefordert, uns Ideen für ein Jahres-Spendenprojekt zu nennen. Aus vielen guten Vorschlägen haben zwei das Rennen gemacht: der insektenfreundliche Begegnungs- und Sinnesgarten auf dem Gelände des Nellinistifts, auf dem sich Jung und Alt – Bewohner*innen des Nellinistifts und Kinder des Kinderhauses – zu gemeinsamen, unterschiedlichen Aktivitäten treffen können. Auch kreative Projekttage sind geplant und die Nachbarschaft ist ebenfalls willkommen. Und der in die Jahre gekommene Garten des tagesstrukturierenden Angebots der Stiftung Waldmühle in Eschersheim, der neu anzulegen ist und wo Gemüse angebaut, geerntet und von den Teilnehmer*innen selbst zubereitet werden soll. Beides tolle, nachhaltige, grüne Projekte!! Und wenn Sie das auch finden: hier geht’s zur Spendenseite!

Jahreslosung 2023

„Du bist ein Gott, der mich sieht.“

Dieser Ausspruch ist die Jahreslosung für 2023. Er stammt von der Magd Hagar – von einer Unterprivilegierten, einer Randfigur der Gesellschaft. Sie hat in einer verzweifelten Lage erfahren, dass sie wahr- und ernst genommen und ihr geholfen wird. Das passt wunderbar zu unserem diakonischen Auftrag und der Arbeit, die tagtäglich in unseren Einrichtungen und Diensten gemacht wird – die uns anvertrauten Menschen ernst zu nehmen, ihre Bedürfnisse und Nöte zu sehen, zu verstehen und sie zu begleiten. Tag für Tag. Eine sehr schöne Jahreslosung!